K+S KALI GmbH

Nachhaltiges Rückstandsmanagement im Werk Werra am Standort Hattorf
Errichtung des Systems Basisabdichtung im Beschüttungsabschnitt A1
Bauoberleitung und örtliche Bauüberwachung

Die K+S KALI GmbH betreibt in ihrem Werk Werra mit den Standorten Hattorf und Wintershall in Hessen sowie Unterbreizbach in Thüringen die Gewinnung und Aufbereitung von Kalirohsalzen. Am Standort Hattorf werden die bei der Aufbereitung anfallenden festen Rückstände auf einer werkseigenen ESTA-Rückstandshalde aufgehaldet. Die West-Erweiterung der bestehenden Rückstandshalde auf einer Fläche von 62 ha zzgl. ca. 18 ha Fläche für einen Randstreifen und das Haldenwasserbecken wird in einer ersten Ausbaustufe eine Fläche von 15 ha in 2018-2019 errichtet. Hauptleistung ist die Errichtung einer durch K+S entwickelten zweilagigen Basisdichtung mit Entwässerungsschicht und der dazugehörigen Infrastruktur.

Auftraggeber: K+S KALI GmbH
Bauvolumen: ca. 30 Mio. €
Bauzeit: 2018 – 2019

Aufnahme Gesamtfläche Haldentop

(Quelle: K+S KALI GmbH)

Menü